Archiv der Kategorie: Weltanschauliches

Wenn aus Heiden Christen werden

Ich habe lange überlegt, wie ich das Thema nenne. Vielleicht eine schön klingende Umschreibung, aus der die Andeutung hervorscheint und im ersten Absatz klar werden lässt, worum es geht… ich mag sowas. Hier aber nicht. Schnörkellos und sachlich möchte ich ein Thema ins Bewusstsein rücken, das mich schon seit Jahren beschäftigt. Viele gute Menschen haben das heidnische Umfeld verlassen und ihre Schritte ganz unterschiedlich begründet. Ich kann sie nachvollziehen, teile sie aber nicht. Es übersteigt natürlich meine zeitlichen Grenzen, mich eingehend mit jeder persönlichen Entscheidung schriftlich-analytisch auseinanderzusetzen, obschon sie es wert wären, allein um daraus Schlüsse für die Alte Sitte zu ziehen.

Nun hat erneut ein langjähriger Asentreuer seine Segel gestrichen, um in christliches Fahrwasser überzusetzen. Ich hege weder Groll noch Enttäuschung, sondern sehe immer den Menschen an sich und wünsche ihm Glück und Erfüllung. Seine Gedanken hat er in einem Blogbeitrag veröffentlicht – und dies möchte ich zum Anlass nehmen. Weiterlesen

Idee & Wunsch: Erdschmiede

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“, heißt es doch so schön in einer Werbung. Und derlei was einen so antreibt, gibt es sicher mehr als nur das eine „etwas“. So ist es auch mit den Wünschen. Manche Wünsche werden umgesetzt, andere warten auf ihre Erfüllung und gelegentlich kommt sogar noch mal einer dazu. Weiterlesen

Lasst uns ein heidnisches Netz für Hochzeiten knüpfen!

Ansprechpartner für Heidnische Hochzeiten gesucht

Ein Aufruf

Im Grunde ist es so: Über Asentr.eu erhalte ich jedes Jahr verschiedene Zuschriften in Form von Mails, in denen es um verschiedene Dinge geht. Ein Teil davon sind Fragen zu heidnischen Hochzeiten, auch Eheleiten genannt, also zum Beispiel was es grundsätzlich zu beachten gibt, wie der Ablauf ist, wie man sowas durchführt usw. bis hin zu der Frage, ob ich sowas für ein Brautpaar durchführen kann oder jemanden kenne, die/der das übernehmen würde. Weiterlesen

Neue Sitte – Alte Sitte, ein Wortspiel

Das Heidentum ist alles, nur kein Monolith. Eher gleicht es einem bunten Blumenstrauß oder einer schillernden Seifenblase im Sonnenlicht, so vielfältig und breit gefächert können die Standpunkte einzelner Akteure sein… also Sichtweisen, die zugleich Flußbett ganzer Strömungen werden können.

Weiterlesen