Herbstblót

Ein Herbsttag wie er im Buche steht. Frühmorgens ziehen Nebelfetzen durchs feuchte Kraut. Blasse Pastellfarben deuten den herbstlichen Sonnenaufgang an. Zwischen den Eichen zeichnen sich die ersten Strahlen des Tages ab.

Sonnenaufgang im Herbstnebel

Sonnenaufgang im Herbstnebel

Die Zeit des Altweibersommers geht vorbei. Möglicherweise bezieht sich diese Bezeichnung auf die Nornen, die am Gewebe des Schicksals spinnen. Im Altweibersommer sieht man einige dieser „Fäden“ durch die Lüfte treiben.

 

Sonnenaufgang im Herbstnebel

Sonnenaufgang im Herbstnebel

Beim Herbstblót wird vielen Göttinnen und Göttern gedankt, die alle je in ihrer Weise an der Ernte und dem Wohlergehen der Menschen beteiligt sind. Freyr und Freya für ihre zur Fruchtbarkeit gewordenen Kraft, Frigg, die Haushalt und Mütterlichkeit vereint; Woðan, der Befruchter; Thor, der Beschützer. Ihnen allen wird in einem Blót gedankt.

Stallr beim Herbstblót

Stallr beim Herbstblót

Als Opfergabe eignet sich alles, was irgendwie mit der Ernte zusammenhängt. Also klassischerweise Obst und Gemüse vorzugsweise aus eigenem Anbau, Getreide, Nüsse, Kräuter, selbstgebackenes Brot, selbstgebrautes Bier, selbstgegorener Met und vieles mehr.

  • Sonnenaufgang im Herbstnebel

Das Opfer öffnet den Weg zu einem Wirken der Gottheit. Der Mensch darf darauf gefaßt sein, daß der Gott aus seiner Macht heraus die Gabe erwidern wird, aber man weiß im Voraus nicht, wie die Antwort lauten wird. Man soll mit großer Behutsamkeit zu den Göttern in Beziehung treten. (De Vries)

 

2 Gedanken zu „Herbstblót

  1. Sabine Heyer

    Hallo Ingmar,

    ich bin jedes Mal fasziniert, wenn ich deine Beiträge lese. Du beschreibst alles sehr detailliert , ungemein interessant und so bildhaft, dass es einen so umfängt, als wenn man mitten drin sei und es selber momentan miterleben darf, dazu die brillianten Fotos.
    Übrigens meine Hochachtung vor deiner sehr prägnanten und gewählten Art des Ausdrucks.

    Ich verharre erwartungsvoll bis zu deinem nächsten Beitrag .
    Eine eifrige Leserin deiner tollen Beiträge.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.