Vollmond in den Disen-Nächten

Sonne – Mond – Feuer. Die natürlichen Lichter geben uns Wärme und Klarheit in dieser Welt, so auch in der Zeit der Disen.

Vollmond in den Disen-Nächten

Wenn sich Arvakr und Alsvidr aus der Morgenröte erheben,
um jeden Tag in aller Früh
den Sonnenwagen der Sól
geschwind zu ziehen
entlang der Himmelsbahn
reiten sie ins Abendrot,
ins Meer.

Dann steigt Máni,
Bruder der Sól
empor im vollen Lichte,
vor dem blauen Gewand,
in den Nächten des Winters,
der Zeit der heil’gen Disen!

Vollmond in den Disen-Nächten

Heil sei Euch heilige Disen!
Gabenspendende, Segen und Fülle Sendende.
Ihr beschützt und beschenkt
Unser Haus und Hof.
Und wirkt in Wald und Flur.
Frauen bringt ihr sichere Geburt,
lasst Kinder wachsen und wohl gedeihen.
Führt Männer heil heim aus Gefahr.

Heimatliche Disen!
Gebt uns Schutz und Segen.
Lasst Heim und Hof gedeihen.
Beschützt unsere Kinder und gebt ihnen
Ein glückliches und erfülltes Leben.
Gebt Heil unseren Sippen.

Vollmond in den Disen-Nächten

Disenblót

Vollmond in den Disen-Nächten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.