Auf lichtem Wagen sich hellrot erhebt

Rings aufleuchtend und in ein helles Kleid gehüllt, unsterbliche Göttin auf lichtem Wagen. Uralt, doch immer jung, allen Wesen zugewandt, bringst hervor das aufsteigende Licht.

Ostara, des Himmels Tochter und Göttin des strahlenden Morgens.
Rings aufleuchtend und in ein helles Kleid gehüllt,
erweckst du die Wesen und bringst das schimmernde Gut,
du Gabenreiche, das Heil für den Menschen, der sich opfernd bemüht,
damit uns Asen und Vanen bereichern mögen,
Frey und Freyr, Erde und Himmel.

In leuchtender Fahrt strahlst du, erhabene Göttin,
die sich hellrot erhebt nach heiligem Recht,
die Morgenröte und das Sonnenlicht bringt;
ihrem Wachen gehen wir mit Gaben froh entgegen.

Ostara, unsterbliche Göttin auf lichtem Wagen.
Uralt, doch immer jung, allen Wesen zugewandt
bringst hervor das aufsteigende Licht.

Erhebt euch, neue Lebenskraft wird euch zuteil
das Dunkel ist vergangen, Licht kommt herbei.

Ostara, Eostra ist die Göttin des aufsteigenden Lichts und der Morgenröte.
Sie bringt uns Licht, Leben, Weisheit, Heil und Wohlstand.
Täglich öffnet sie die Pforten des Himmels
und fährt auf einem reich geschmückten Wagen daher,
erweckt alle Wesen und schafft überall neues Leben.

An Nerthus

Nerthus! Dich altehrwürdige-vanische Erdmutter werde ich besingen.
Du festgegründete, uralte Ernährerin aller Geschöpfe,
die du alles, was im Meere und auf heiligem Boden,
was in den Lüften lebt, ernährst mit quellendem Segen;
du nur läßt sie gedeihen so reich an Kindern und Früchten.
Heilige Göttin, es steht bei dir, den sterblichen Menschen
Leben zu geben oder zu nehmen. Doch selig sind alle,
die du sorgend umhegst, wem du in Güte segnend gewogen;
denn alles erblüht in üppiger Fülle; lebenspendende Saat
bedeckt alle Äcker und reiche Herden beweiden das Land.
Heil dir, erhabene Göttin!


Weiterführende Infos auf Asentr.eu | Frühjahrsblót

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.