Alte Sitte und Islam – Teil 1

Wer ab und an meinen Blog verfolgt erinnert sich vielleicht, daß ich an anderer Stelle erwähnte, in loser Reihenfolge weltanschauliche Themen aufgreifen zu wollen. Allerdings mit Bedacht, weil ich der Meinung bin, daß es niemals politisch werden darf. Das Abstraktionslevel sollte immer so gewählt sein, daß sich heidnisch-religiös argumentieren läßt, vielleicht noch kulturkritisch, aber niemals politisch. Ich finde, daß man den Kontext nicht verlassen darf, aus dem das Thema gestartet wurde – auch wenn Themen häufig unterschiedliche Lebensbereiche berühren und Grenzen durchaus fließend sind. Und dieser Kontext ist die Alte Sitte – und da es auch nicht die eine Alte Sitte gibt, sondern einen breiten Strom an vielen eigenen Auslegungen, kann ich hier festhalten: Unter weltanschaulich verstehe ich primär die Deutung auf Grundlage der persönlichen Wertvorstellungen, gemessen an der Alten Sitte (Auslegung). Weiterlesen

Vorbereitung für eine heidnische Hochzeit

Lang ist’s her, daß ich eine heidnische Hochzeit geleitet habe. Damit meine ich nicht meine eigene, sondern für andere. Das kann im Freundeskreis sein oder darüber hinaus für unbekannte Personen, die jemanden mit praktischen Erfahrungen in der Durchführung derartiger Zeremonien suchen. Weiterlesen

Wenn der Donnerer den Regen bringt

Vor wenigen Tagen nahm die brütende Sommerhitze ein jähes Ende… am Horizont war ein dumpfes Grollen zu hören. Thor fuhr donnernd auf seinem Wagen heran, gezogen von seinen Böcken. Gespannt blickten wir gen Himmel. Wind zog auf, immer stärker und stärker, so daß alle Bäume um uns herum nur so tanzten. Weiterlesen

Gesund wandre den Weg!

Einige Gedanken von DAN zu meinem vorletzten Beitrag Gedanken zum Bau eines „Reise-Stallr“

Ein Gastbeitrag

Heute habe ich einen wunderbaren Tag draußen verbracht und ein wenig geschrieben. Der letzte Beitrag von ING hat mich dabei sehr inspiriert, da er mir sehr aus dem Herzen gesprochen hat. Wie so oft im Übrigen
Weiterlesen

Buchempfehlung zur Ausstellung „Odin, Thor und Freyja. Skandinavische Kultplätze“

Wie sicher viele wissen, findet im Archäologischen Museum Frankfurt noch bis zum 6.6.2017 die Ausstellung „Odin, Thor und Freyja. Skandinavische Kultplätze des 1. Jahrtausends n. Chr.“ statt. Ein hochinteressantes und komplexes Thema. Weiterlesen